Äthiopien

aethiopien

Das höchste Land des Kontinents ist zugleich eine der ältesten Kulturen der Menschheit!
Von1999 – 2014 habe ich das Land intensiv bereist und Fluggebiete erschlossen (zunächst als Teil eines Tourismusprojektes),sogar UN-Mitarbeiter im Gleitschirmfliegen ausgebildet. Seither organisierte ich etwa alle 2 Jahre eine Tour.

Derzeitge Sicherheits und Einreisebestimmungen erfahrt ihr unter http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AethiopienSicherheit.html

Äthiopien ist im Hochland ein sicheres Reiseland, doch auch ein sehr armes Land. Die stolzen, freundlichen Menschen von ausgesprochener Schönheit sind unterschiedlichen Ursprungs, Amharier, Tigrinier und Oromo. Ausgehend von der Hauptstadt Addis Abeba, wollen wir in einer ca. zweiwöchigen Rundreise einige der schönsten Stellen des Northern Circuit kennen lernen!

An Silvester 2013/14 haben wir die folgende Tour mit sehr positiver Bilanz durchgeführt !!! Sie hat einen einmaligen Erlebniswert:

Unsere Tour startet zum 2 Fahrstunden entfernten Ambo, wo wir die Nacht verbringen erden. Hier zweigt eine Fahrpiste ab zu meinem neuen Startplatz am Rand einer uralten Vulkan Caldera,die ein See befüllt. Einer von uns fliegt gleich mal 35 km, Basis auf 4200 Metern. Der Rest landet tiefer und wird aufgelesen – nach einem Fußmarsch.

Zurück nach Addis beginnt unsere Runde durch das beeindruckende Hochland mit der ersten Etappe in Debre Libanos, einem Kloster über dem 1000 Meter tiefen Abgrund des Jemma, beeindruckender Flug mit XC Möglichkeiten über dem Hochland. Wir verbringen die Nacht nach Durchquerung der Nilschlucht im einfachen Ort Dejen, von dessen Rand wir über dem Abgrund einen beeindruckenden Morgenflug hinlegen.

Weiter führt uns die Strasse nach Bahir Dar ans Ufer des riesigen Tanasees.Wir besuchen per Boot die Klosterinseln Kebran und Zegie. Unterkunft in Bahir Dar mit reizvoller Altstadt. Weiter geht es über das Hochland mit steilen Abbrüchen zu beiden Seiten der im Bau befindlichen Straße bis zur Abzweigung nach Lalibela. 

In Lalibela  verbringen wir 3 Nächte. Neben den Felsenkirchen bietet sich am Asheten Plateau hoch über dem Ort unser schönster Thermik- und Talwindflug mit ausgezeichneten Möglichkeiten für tolle Runden hoch an der Basis (4500m).

Von dieser Berg- und Canyonlandschaft geht es Richtung Osten hinaus an die Hauptroute. Doch bevor wir das Tal erreichen, bietet bei Dilb noch ein Flug von der gewaltigen Kante ins Tal hinab bzw. bei guten Bedingungen entlang unserer Route den fliegerischen Ausklang. Nach einer letzten Übernachtung in Dessie erreichen wir bei Debre Sina an der Riftkante unsere letzte Flugmöglichkeit. Auf 3600 Meter aufdrehen und entlang der gebirgsartigen Abbrüche! Addis am Abflugtag, Abschied von der netten Familie, in deren kleiner Pension wir übernachtet haben, bevor es voller Eindrücke in den Flieger geht!

Termin 2015 / 16
27.12 bis 9.1. – wer früher kann oder länger bleiben möchte: ihr wisst ja, kein Thema! Ich helfe bei der Unterkunft oder Sightseeing.

Teilnehmer: Mindestteilnehmerzahl 4, maximal 6
Preis: 1600.- für Führung, Unterkunft in Hotels mit Frühstück oder landesüblichen Pensionen, Fahrer mit Landrover, Transfers von und zum Flughafen Addis Abeba.
Details (selbst besorgen): Impfungen Hepa AB, Tetanol, Reisepass (Visa bei der Ankunft am Flughafen). Krankenrücktransportversicherung!
Mitnehmen: Reiseapotheke, Schlafsack, Sonnenschutz, warme Bekleidung für die Hochlandnächte
Vorbesprechung: nach Anmeldung und Vollständigkeit der Gruppe tel. oder bei mir!

Hier ein paar aktuelle Bilder von 2014 Januar

IMG_0696kl IMG_0688kl IMG_0663kl IMG_0605kl IMG_0618kl IMG_0549kl IMG_0071kl IMG_0077kl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fantastische Bilder findet Ihr außerdem in meinem Picasa-Webalbum
(Klicke dazu auf das folgende Bild)

Ethiopia forever

Comments are closed.